LAWINFO

Unternehmensliquidation

QR Code

Einleitung zur Unternehmensliquidation

Erstellungsdatum:
27.05.2010
Aktualisiert:
23.10.2022
Rechtsgebiet:
Herausgeber:
Logo Partnerfirma
Verlag:
LAWMEDIA AG

Unternehmensliquidation ist Beendigung der Geschäftsaktivitäten.

Geschäftsaufgabe ist die Betriebseinstellung und Unternehmensliquidation die Auflösung und Löschung des Rechtsträgers im Handelsregister.

Dabei wird unterschieden in:

Oft wird dann die „bilanzverflüssigte“ Gesellschaft zur Vermeidung von Liquidationskosten als sog. Mantel verkauft oder weil noch unbefriedigte Gläubiger vorhanden sind, durch einen Organmangel (Organ- oder Domizillosigkeit) ins Konkursverfahren verabschiedet, welches dann mangels Aktiven eingestellt und die Gesellschaft im HR gelöscht wird.

Für eine geordnete Liquidation im ohnehin komplexen Abwicklungsverfahren empfiehlt es sich, sich an die Regeln zu halten und eine Formelle Liquidation zu wählen.

Übersicht: Die Liquidation einer AG

Ablaufdiagramm:

100610_ag_liquidation

Klicken Sie auf obige Grafik, um sie zu vergrössern

» Weitere Informationen zur Liquidation einer Aktiengesellschaft

QR Code

Vorbehalt / Disclaimer

Diese allgemeine Information erfolgt ohne jede Gewähr und ersetzt eine Individualberatung im konkreten Einzelfall nicht. Jede Handlung, die der Leser bzw. Nutzer aufgrund der vorstehenden allgemeinen Information vornimmt, geschieht von ihm ausschliesslich in eigenem Namen, auf eigene Rechnung und auf eigenes Risiko.

Urheber- und Verlagsrechte

Alle in dieser Web-Information veröffentlichten Beiträge sind urheberrechtlich geschützt. Das gilt auch für die veröffentlichten Gerichtsentscheide und Leitsätze, soweit sie von den Autoren oder den Redaktoren erarbeitet oder redigiert worden sind. Der Rechtschutz gilt auch gegenüber Datenbanken und ähnlichen Einrichtungen. Kein Teil dieser Web-Information darf ohne schriftliche Genehmigung des Verlages in irgendeiner Form – sämtliche technische und digitale Verfahren – reproduziert werden.