LAWINFO

Immobiliennachfolge

QR Code

Immobilienübertragung lebzeitig mit Begünstigung / Abtretungsvertrag

Erstellungsdatum:
10.10.2011
Aktualisiert:
12.10.2022
Herausgeber:
Logo Partnerfirma
Verlag:
LAWMEDIA AG
Hinweis:
Diese Kommentierung war früher eine eigenständige Infowebsite und ist nun hier auf www.law.ch – unserer neuen Plattform für Recht, Steuern und Wirtschaft in der Schweiz zu finden.

Checkliste:
Immobilienübertragung lebzeitig mit Begünstigung / Abtretungsvertrag

Öffentliche Beurkundung

Abtretungsvertrag

  • Parteien
    • Abtreter
    • Erwerber
  • Verkaufsversprechen
  • Grundstück (Leistung)
    • Liegenschaftenbeschrieb
    • Planangaben
    • Anmerkungen
    • Vormerkungen
    • Dienstbarkeiten / Grundlasten
    • Grundpfandrechte
    • Bemerkungen
  • Abtretungspreis (Gegenleistung)
    • Tilgung
      • Schuldübernahme
      • Erbvorbezug (> 25 % des Abtretungspreises)
      • ev. Forderungen des Käufers aus
        • Einbauten
        • Pflege
      • ev. Kapitalwerte von Vorbehaltsnutzungen wie
        • Nutzniessung
        • Wohnrecht
      • ev. Veräussererdarlehen
      • Restzahlung
  • Weitere Bestimmungen
    • Eigentumsübertragung
    • Besitzesantritt (Übergang von Rechten und Pflichten, Nutzen und Gefahr)
    • Ausseramtliche Abrechnung
    • Gewährleistung
    • Notariats- und Grundbuchgebühren
    • ev. Handänderungssteuer / Befreiungsantrag
    • Grundstückgewinnsteuer / Antrag auf Steueraufschub
    • Versicherungen
    • Zusicherung Miet- und Pachtfreiheit
    • ev. Vorbehaltsnutzungen wie
      • Nutzniessung
      • Wohnrecht
    • ev. Verzinsungs- und Zahlungsbestimmungen des Veräussererdarlehens
    • Berechnung Durchschnittswert (= Kaufpreis) von 2 Immobilien-Schätzungen durch Immobilien-Schätzer
    • ev. Vorkaufsrecht zG Abtreter oder Ehefrau des Abtreters und/oder Geschwister des Erwerbers
    • ev. Gewinnanteilsrecht zG Abtreter oder Ehefrau des Abtreters und/oder Geschwister des Erwerbers
      • ev. Absicherung durch Grundpfandverschreibung
    • Ausgleichung
      • Anordnung der Ausgleichung des Erbvorbezugs oder
      • Ausgleichungsdispens bezüglich eines allf. Mehrwertes aus der Zeit zwischen Erhalt Erbvorbezug bis zum Erbanfall des Veräusserers zG des Erwerbers
        • ggf. Anfechtungsverzicht des Ehepartners des Veräusserers und der Geschwister des Erwerbers
  • Ort, Datum
    • Partei-Unterschriften
    • mit-vorbehaltsnutzungsberechtigter Ehepartner
  • Beurkundungsformel
  • Ort, Datum
    • Unterschrift Notariat oder Notar

Vollzug

Nach Abschluss des Abtretungsvertrags sind für den Vollzug folgende Massnahmen zu beachten:

  • Grundbuchanmeldung
    • Anmeldung der Eigentumsübertragung
    • Vorbehaltsnutzung
      • Anmeldung Wohnrecht als Personal-Dienstbarkeit
      • Anmeldung Nutzniessung als Personal-Dienstbarkeit
    • Anmeldung der Grundpfandrechte für Refinanzierung
    • Spekulationsabsicherung
      • ev. Vormerkung
        • Rückkaufsrecht
        • Vorkaufsrecht
    • ev. Anmeldung Grundpfandverschreibung zur Sicherung der allf. Ansprüche aus dem Gewinnanteilsrecht
  • ev. Handänderungssteuer / Antrag auf Steueraufschub
  • Grundstückgewinnsteuer
    • Deklaration / Antrag auf Steueraufschub
    • ev. Geltendmachung einer Ersatzbeschaffung (Achtung: Wenn Ersatzobjekt bekannt, unbedingt vor Ablauf der Rechtsmittelfrist der Einschätzungsverfügung geltend machen; Beraterbeizug empfehlenswert)
  • ev. Auszahlung eines gleich hohen Betrages an die präsumtiven Miterben des Erwerbers (idR Nachkommen) wie der Erbvorbezugsbetrag zG des Erwerbers, zur Basisbildung bei der Gleichberechtigung (Abschluss des Abtretungsvertrages in Erbvertragsform, wenn die Gleichstellung der Pflichtteilserben in den weiteren Bestimmungen geregelt wird, oder andernfalls Abschluss eines separaten Erbvertrages zur Feststellung aller Erbvorbezüge, mit der Anerkennung der Pflichtteilserben, dass sie in der späteren Erbteilung des Nachlasses des Veräusserers gleichgestellt sind)

Vorbehalt / Disclaimer

Diese allgemeine Information erfolgt ohne jede Gewähr und ersetzt eine Individualberatung im konkreten Einzelfall nicht. Jede Handlung, die der Leser bzw. Nutzer aufgrund der vorstehenden allgemeinen Information vornimmt, geschieht von ihm ausschliesslich in eigenem Namen, auf eigene Rechnung und auf eigenes Risiko.

Urheber- und Verlagsrechte

Alle in dieser Web-Information veröffentlichten Beiträge sind urheberrechtlich geschützt. Das gilt auch für die veröffentlichten Gerichtsentscheide und Leitsätze, soweit sie von den Autoren oder den Redaktoren erarbeitet oder redigiert worden sind. Der Rechtschutz gilt auch gegenüber Datenbanken und ähnlichen Einrichtungen. Kein Teil dieser Web-Information darf ohne schriftliche Genehmigung des Verlages in irgendeiner Form – sämtliche technische und digitale Verfahren – reproduziert werden.