LAWINFO

Immobiliennachfolge

QR Code

Wohnenbleiben, Veränderung oder Umzug?

Erstellungsdatum:
10.10.2011
Aktualisiert:
26.10.2022
Herausgeber:
Logo Partnerfirma
Verlag:
LAWMEDIA AG
Hinweis:
Diese Kommentierung war früher eine eigenständige Infowebsite und ist nun hier auf www.law.ch – unserer neuen Plattform für Recht, Steuern und Wirtschaft in der Schweiz zu finden.

Checkliste: Wohnenbleiben, Veränderung oder Umzug?

Wohneigentum im Alter

Mit zunehmendem Alter, meist mit 55plus oder nach der Pensionierung, fragen sich Eigenheimbesitzer, ob die Liegenschaft zu gross ist, ob sie ein kleineres Objekt umziehen oder, ob sie das Eigenheim dem/den Nachkommen übertragen sollten. Welche Alternativen stehen zur Verfügung?

Ausgangslage

  • Die Kinder sind aus dem gemeinsamen Haushalt ausgezogen.
  • Das Eigenheim hat zu viele Zimmer. Es besteht eine steuer-benachteiligende Unternutzung
  • Zu viele Wohnebenen, ein zu grosser Garten oder fehlende Rollstuhlgängigkeit machen das alltägliche Leben im bisherigen Heim schwierig.
  • Die Mehrheit der älteren Menschen hat trotzdem folgende Ziele:
    • Verbleib in der angestammten Wohnung oder im EFH etc.
    • Verbleib im vertrauten Wohnumfeld (am bisherigen Lebensmittelpunkt)

Lösungen / Gestaltungsansätze

  • Vermietung der nicht genutzten Räume an Studenten etc.
  • Steuern
  • Raumteilung
    • Hausteilung
    • Bei flexiblem Raumraster : Aufteilung von Wohnung oder EFH
  • Ergänzungsbau
    • Anbau
    • Hausteilung mit EG-Erweiterung
    • An flexiblen Raumraster denken
  • Ersatzneubau
    • Bau von zwei Einfamilienhäuern anstelle des einen bisherigen
      • Parzellierung
      • Verkauf einer Baulandparzelle an den Nachkommen
    • Bau eines neuen Doppeleinfamilienhauses (DEFH)
    • Bau eines neuen Mehrfamilienhauses (MFH)
      • Bildung von Miteigentum und Begründung von Stockwerkeigentum
      • Übertragung von Stockwerkeinheit(en) an einen Nachkommen
    • Bau mit flexiblem Raumraster (wie Bürohäuser)
    • Veräusserer kann sich Wunschobjekt im Ersatz-Neubau aussuchen
  • Bestandesobjekt
    • Veräusserung an den erwerbenden Nachkommen
      • zur eigenen Renovation
      • zur eigenen Sanierung
      • zum eigenen Umbau
      • zur eigenen Aufstockung
      • zum eigenen Ersatz-Neubau
    • auf dem Wege des
      • lebzeitigen Erwerbs
      • Erwerbs von Todes wegen

Vorbehalt / Disclaimer

Diese allgemeine Information erfolgt ohne jede Gewähr und ersetzt eine Individualberatung im konkreten Einzelfall nicht. Jede Handlung, die der Leser bzw. Nutzer aufgrund der vorstehenden allgemeinen Information vornimmt, geschieht von ihm ausschliesslich in eigenem Namen, auf eigene Rechnung und auf eigenes Risiko.

Urheber- und Verlagsrechte

Alle in dieser Web-Information veröffentlichten Beiträge sind urheberrechtlich geschützt. Das gilt auch für die veröffentlichten Gerichtsentscheide und Leitsätze, soweit sie von den Autoren oder den Redaktoren erarbeitet oder redigiert worden sind. Der Rechtschutz gilt auch gegenüber Datenbanken und ähnlichen Einrichtungen. Kein Teil dieser Web-Information darf ohne schriftliche Genehmigung des Verlages in irgendeiner Form – sämtliche technische und digitale Verfahren – reproduziert werden.