Forfaitierung / Auftragsrecht / Vertragsrecht

Motive

Als Auslöser für eine Forfaitierung gelten: Mobilisierung der (Debitoren-)Forderungen aus grenzüberschreitenden Lieferungen und Leistungen Zu geringe Bewertung und Berücksichtigung der Auslandguthaben Reduzierte Kreditfähigkeit für klassische Kredite Hohe Verschuldungsquote Geringe... weiterlesen

Forfaitierung / Auftragsrecht / Vertragsrecht

Funktion

Die Forfaitierung bezweckt aus Sicht des Forfaitisten (Lieferant / Exporteurs): Primärmarkt Finanzierungsfunktion Exportfinanzierungsinstrument, d.h. Wertbewegung über die Grenzen hinweg Risikoübertragungsfunktion Allgemeine Geschäftsrisiken des internationalen Finanzierungsgeschäft Währungsrisiko Zinsänderungsrisiko Andere Risiken... weiterlesen

Forfaitierung / Auftragsrecht / Vertragsrecht

Forfaitierung von Leasingraten

Leasingraten forfaitieren heisst Abzahlungsraten handeln: Gegenstand Raten aus einem Finanzierungsleasing (weil das Finanzierungsleasing nicht kündbar ist) Keine Interesse der Forfaiteure besteht am Operationleasing, da dieses... weiterlesen

Forfaitierung / Auftragsrecht / Vertragsrecht

Literatur

BAUMANN Arthur, Die Wechselbürgschaft, Diss. Zürich 1956. BERNSTEIN Rainer, Forfaitierungsverträge zwischen Leasinggesellschaften und Banken, DB 11, 1989 567. BINK Anton, Bilanzierung bei der Forfaitierung von... weiterlesen

Forfaitierung / Auftragsrecht / Vertragsrecht

Fazit

Die Forfaitierung gilt als „Finanzinnovation“, ein Exportfinanzierungsinstrument, welches in besonderem Ausmass als ein Vertrauensgeschäft gilt. Aufgrund der teils unterschiedlichen internationalen Rechtsnormen (mehr bei den Buchforderungen,... weiterlesen

Forfaitierung / Auftragsrecht / Vertragsrecht

Anbieter

Im engen Schweizer Forfaitierungs-Markt sind nachgenannte Anbieter tätig: Atevis AG Atevis AGTelefon +49 6023 | [email protected] AG | atevis.de Credit Suisse AG, Forfaitierung Solutions Credit... weiterlesen

Forfaitierung / Auftragsrecht / Vertragsrecht

Forfaitisten-Haftung

Ist der Forfaitierungsvertrag nicht oder nicht richtig erfüllt worden, unterscheidet man in: Nichterfüllungs-Haftung Unmöglichkeit =   Leistung konnte nicht erbracht werden, weil sie unmöglich war Nicht... weiterlesen

Forfaitierung / Auftragsrecht / Vertragsrecht

Verfügungsgeschäft

Der Forfaitierungsvertrag (Verpflichtungsgeschäft) wird durch die jeweiligen Übertragungshandlungen (Verfügungsgeschäft) erfüllt: Leistung Wechsel Wertpapierübergabe, mit Indossament, an den Forfaiteur Buchforderungen und Leasingraten Zession (Abtretung) der zu... weiterlesen

Forfaitierung / Auftragsrecht / Vertragsrecht

Form

Hinsichtlich der Form des Forfaitierungsvertrages gilt folgendes: Grundsatz Formfreiheit auch mündlich, stillschweigend oder konkludent Branchenusanz Primärmarkt Freiwillige Schriftlichkeit Sekundärmarkt Telefonisch mit schriftlicher Bestätigung Vgl. hiezu... weiterlesen

Forfaitierung / Auftragsrecht / Vertragsrecht

Inhalt

Der Forfaitierungsvertrag hat folgende zentralen Punkte enthalten: Grundlagen Keine gesetzliche Regelung des Forfaitierungsvertrags Geringe normative Regelungsdichte Kurze Verträge in der Praxis Keine Gerichtsentscheide (Judikatur) Ohne-Regress-Klausel... weiterlesen