LAWINFO

Hypothekarkredit

QR Code

Kredit-Covenants

Erstellungsdatum:
11.02.2016
Aktualisiert:
10.10.2022
Stichworte:
Herausgeber:
Logo Partnerfirma
Verlag:
LAWMEDIA AG
Hinweis:
Diese Kommentierung war früher eine eigenständige Infowebsite und ist nun hier auf www.law.ch – unserer neuen Plattform für Recht, Steuern und Wirtschaft in der Schweiz zu finden.

Kreditverträge beinhalten meistens quantitative und qualitative Verpflichtungen des Kreditnehmers, d.h. sogenannte

Kreditgeber wollen sich unterjährig über die Entwicklung bestimmter betriebswirtschaftlicher Kennzahlen informiert halten. Hiefür verlangen sie ein regelmässiges, je nach Schuldner quartalsweises oder gar monatliches, Reporting (Berichtswesen).

Financial Covenants

Bei den Financial Covenants sind folgende Regelungen anzutreffen:

  • Einhaltung von Bilanzrelationen
  • Einhaltung von Ergebnisverhältnissen
    • Aufwand und Ertrag
    • Cash Flow
    • usw.
  • Kennzahlen im Zusammenhang mit der Kapitaldienstfähigkeit
    • Zinsendienstfähigkeit
    • Kreditrückzahlungsfähigkeit

Non-financial Covenants

Bei den Non-financial Covenants sind folgende Klauseln anzutreffen:

  • Events of Default-Klausel
    • Recht des Kreditgebers zur sofortigen Kreditvertragsauflösung bei Vertragsverletzungen
      • Nichterfüllung des Kreditvertrages
      • Verletzung von Representations and Warranties
  • Negative Pledge-Klausel
    • Kreditnehmerverpflichtung, künftigen Gläubigern keine Sicherheiten oder bisherigen Kreditgebern auch gleichwertige Sicherheiten anzubieten
  • Pari-passu-Klausel
    • Gleichrangverpflichtung bei Blankokrediten für gegenwärtige und künftige Gläubiger
  • Cross-Default-Klausel
    • Vertragsauflösung, wenn Kreditnehmer in einem anderen Vertragsverhältnis vertragsbrüchig geworden ist
  • Increased Costs-Klausel
    • Ueberbindung von Mehrkosten aus zB Aenderung der regulatorischen Rahmenbedingungen
  • Change of ownership-Klausel
    • Kündigungsrecht bei neuem, unbeliebtem Aktionär o.ä.

Vorbehalt / Disclaimer

Diese allgemeine Information erfolgt ohne jede Gewähr und ersetzt eine Individualberatung im konkreten Einzelfall nicht. Jede Handlung, die der Leser bzw. Nutzer aufgrund der vorstehenden allgemeinen Information vornimmt, geschieht von ihm ausschliesslich in eigenem Namen, auf eigene Rechnung und auf eigenes Risiko.

Urheber- und Verlagsrechte

Alle in dieser Web-Information veröffentlichten Beiträge sind urheberrechtlich geschützt. Das gilt auch für die veröffentlichten Gerichtsentscheide und Leitsätze, soweit sie von den Autoren oder den Redaktoren erarbeitet oder redigiert worden sind. Der Rechtschutz gilt auch gegenüber Datenbanken und ähnlichen Einrichtungen. Kein Teil dieser Web-Information darf ohne schriftliche Genehmigung des Verlages in irgendeiner Form – sämtliche technische und digitale Verfahren – reproduziert werden.