LAWINFO

Arbeitszeugnis

QR Code

Gliederung

Erstellungsdatum:
03.09.2020
Aktualisiert:
08.11.2022
Rechtsgebiet:
Stichworte:
Herausgeber:
Logo Partnerfirma
Verlag:
LAWMEDIA AG
Hinweis:
Diese Kommentierung war früher eine eigenständige Infowebsite und ist nun hier auf www.law.ch – unserer neuen Plattform für Recht, Steuern und Wirtschaft in der Schweiz zu finden.

Allgemeines / Bedürfnisse

Die klare Strukturierung des Arbeitszeugnisses ist wesentlich, und zwar für alle Beteiligten:

  • Arbeitgeber
    • Image, Reputation und als Ausweis für strukturierte Mitarbeiterführung und -beurteilung
  • Arbeitnehmer
    • Rückschlüsse auf die Arbeitgeberreputation
    • Rückschlüsse auf den Arbeitnehmer, wenn er länger bei einem Arbeitgeber gearbeitet hat, dem logisches und analytisches Denken fremd sind
  • Dritter
    • Leserlichkeit
    • Übersichtlichkeit
    • Erhalt einer strukturierten Information zu Leistungen und Verhalten des Arbeitnehmers

Gliederungsstruktur

Der notwendige Inhalt eines Arbeitszeugnisses wird in der Praxis in folgende Abschnitte unterteilt:

  • Personalien + Stellung im Betrieb
  • Funktion
  • Fachwissen
  • Qualifikation
  • Verhalten
  • Austrittsgrund
  • Schlusssatz

Der Schlusssatz zählt nicht zum notwendigen Inhalt. Gleichwohl ist er für alle Beteiligten von Bedeutung, nämlich für:

  • Arbeitgeber
    • Möglichkeit, einem Arbeitnehmer einen persönlichen Dank für den geleisteten Einsatz auszudrücken
  • Arbeitnehmer
    • Persönliche Anerkennung des früheren Arbeitgebers
  • Dritten
    • Aus dem Schlusssatz lässt sich oft ergänzend feststellen, ob der Arbeitgeber in den Zeilen davor nur die pflichtgemässe Wohlwollens-Formulierung zum Fortkommen des Arbeitnehmers gewählt hat oder, ob er wirklich von den Leistungen und vom Verhalten des Arbeitnehmers begeistert war.

Weiterführende Informationen

Vorbehalt / Disclaimer

Diese allgemeine Information erfolgt ohne jede Gewähr und ersetzt eine Individualberatung im konkreten Einzelfall nicht. Jede Handlung, die der Leser bzw. Nutzer aufgrund der vorstehenden allgemeinen Information vornimmt, geschieht von ihm ausschliesslich in eigenem Namen, auf eigene Rechnung und auf eigenes Risiko.

Urheber- und Verlagsrechte

Alle in dieser Web-Information veröffentlichten Beiträge sind urheberrechtlich geschützt. Das gilt auch für die veröffentlichten Gerichtsentscheide und Leitsätze, soweit sie von den Autoren oder den Redaktoren erarbeitet oder redigiert worden sind. Der Rechtschutz gilt auch gegenüber Datenbanken und ähnlichen Einrichtungen. Kein Teil dieser Web-Information darf ohne schriftliche Genehmigung des Verlages in irgendeiner Form – sämtliche technische und digitale Verfahren – reproduziert werden.