LAWINFO

Miteigentum

QR Code

Gewöhnliches (selbständiges) Miteigentum

Erstellungsdatum:
27.08.2013
Aktualisiert:
14.10.2022
Stichworte:
Herausgeber:
Logo Partnerfirma
Verlag:
LAWMEDIA AG
Hinweis:
Diese Kommentierung war früher eine eigenständige Infowebsite und ist nun hier auf www.law.ch – unserer neuen Plattform für Recht, Steuern und Wirtschaft in der Schweiz zu finden.

Gewöhnliches Miteigentum

Das sog. gewöhnliche Miteigentum [vgl. ZGB 646 ff.] erstreckt sich auf die ganze Sache bzw. das ganze Grundstück.

Jeder Miteigentümer ist an der ganzen Sache bzw. am ganzen Grundstück gemeinschaftlich, d.h. unausgeschieden beteiligt.

Die Summe der Rechte des Miteigentümers manifestiert sich in seinem Miteigentumsanteil, der ihm zu seiner freien Nutzung und Verfügung zusteht.

Selbständiges Miteigentum

Das selbständige Miteigentum charakterisiert sich dadurch, dass der Miteigentumsanteil einer namentlich genannten Person (natürliche Person, Personenverbindung [einfache Gesellschaft, Kollektivgesellschaft, Kommanditgesellschaft etc.] oder juristische Person [Verein, Stiftung, Aktiengesellschaft, GmbH, Genossenschaft]) zusteht:

  • Freie Veräusserung und Verpfändung des Miteigentumsanteils [vgl. ZGB 646 Abs. 3]

Das unselbständige Miteigentum ist ein meistens funktionsbedingt beschränkt verfügbares Miteigentum, welches dem jeweiligen Eigentümer eines andern Grundstückes, dem Hauptgrundstück (auch: herrschendes Grundstück) zugehört:

  • Durch die Verbundenheit des unselbständigen Miteigentumsanteil (sog. subjektiv-dingliche Verbindung) mit dem Hauptgrundstück teilt er automatisch dessen Schicksal (Mitveräusserung, Mitverpfändung)

Die weiteren Details ersehen Sie unter:

» Unselbständiges Miteigentum

Vorbehalt / Disclaimer

Diese allgemeine Information erfolgt ohne jede Gewähr und ersetzt eine Individualberatung im konkreten Einzelfall nicht. Jede Handlung, die der Leser bzw. Nutzer aufgrund der vorstehenden allgemeinen Information vornimmt, geschieht von ihm ausschliesslich in eigenem Namen, auf eigene Rechnung und auf eigenes Risiko.

Urheber- und Verlagsrechte

Alle in dieser Web-Information veröffentlichten Beiträge sind urheberrechtlich geschützt. Das gilt auch für die veröffentlichten Gerichtsentscheide und Leitsätze, soweit sie von den Autoren oder den Redaktoren erarbeitet oder redigiert worden sind. Der Rechtschutz gilt auch gegenüber Datenbanken und ähnlichen Einrichtungen. Kein Teil dieser Web-Information darf ohne schriftliche Genehmigung des Verlages in irgendeiner Form – sämtliche technische und digitale Verfahren – reproduziert werden.