LAWINFO

Pacht

QR Code

Einleitung zur Pacht

Erstellungsdatum:
19.11.2014
Aktualisiert:
17.10.2022
Rechtsgebiet:
Thema:
Stichworte:
Herausgeber:
Logo Partnerfirma
Verlag:
LAWMEDIA AG

Pacht

Mit dem Pachtvertrag überlässt der Verpächter dem Pächter eine nutzbare Sache oder ein nutzbares Recht zum Gebrauch und zum Bezug der Früchte und Erträgnisse. Der Pächter ist verpflichtet, die Pachtsache zu unterhalten, zu bewirtschaften und den Pachtzins dem Verpächter zu bezahlen.

Analoge Anwendung Mietrecht + Abgrenzung der Pacht zur Miete

  • Sinngemässe Mietrechts-Anwendung
    • Verschiedene Normen des Pachtrechts verweisen auf das Mietrecht
  • Abgrenzung zur Miete
    • Gegenüber der Miete (Gebrauchsrecht) beinhaltet die Pacht ein „Doppeltes“:
      • Gebrauchsrecht (Gebrauch) und
      • Nutzung und Fruchtziehung (Nutzung)

Landwirtschaftliche Pacht

  • Landwirtschaftliche Pachtarten
    • Beim landwirtschaftlichen Pachtrecht wird unterschieden in:
      • Landwirtschaftliche Gewerbe (Hof)
      • Grundstücke zur landwirtschaftlichen Nutzung
  • Schutz des bäuerlichen Pächters
    • Gesetz (LPG) und Verordnung (Pachtzinsverordnung) tragen dem Schutzbedürfnis des bäuerlichen Pächters in verschiedener Hinsicht Rechnung, namentlich in Bezug auf:
      • Mindestpachtdauer (LPG 7)
        • 9 Jahre (landwirtschaftliche Gewerbe)
        • 6 Jahre (einzelne landwirtschaftliche Grundstücke)
      • Vorpachtrecht für Nachkommen des Verpächters (LPG 5)
      • Anpassung des Pachtzinses bei veränderten Verhältnissen (LPG 10 ff.)
      • Pachtzinsnachlass bei Ernteausfall infolge Naturereignisses (LPG 13)
      • Bemessung des Pachtzinses (LPG 36 ff.)
      • Pachtzinskontrolle (LPG 42 ff.).

Überblick zur Pacht

» Inhaltsverzeichnis

» Begriff

» Grundlagen

  • Gesetzliche Grundlagen
  • Gesetzestexte

» Abgrenzungen

  • Gebrauchsleihe
  • Miete
  • Leasingvertrag
  • Franchisingvertrag
  • Lizenzvertrag
  • Teilpacht / Gesellschaft
  • Kauf

» Rechtsnatur

» Ziele, Motive, Verbreitung

» Erscheinungsformen

» Arten

  • Landwirtschaftliche Pacht
  • Hotelpacht
  • Gewerbebetrieb
  • Unternehmenspacht
  • Viehpacht / Vierhverstellung
  • Domainpacht

» Elemente

» Pachtsache

  • Pachtgegenstände
  • Pachtinventar
  • Pacht nach Schätzung
  • Landwirtschaftliche Pacht

» Pachtzins

  • Pacht allgemein
  • Landwirtschaftliche Pacht

» Landwirtschaftliches Vorpachtrecht

» Vertragsverhandlungen / Zustandekommen Vertrag

  • Pachtinteressent
  • Verpachtungsinteressent

» Vertrag

  • Parteien
  • Inhalt
  • Form
  • Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

» Vertragsdauer

  • Pacht allgemein
  • Landwirtschaftliche Pacht

» Beginn

» Verpächter Pflichten

  • Übergabe der Sache
  • Hauptreparaturen
  • Abgaben und Lasten

» Pächter Pflichten

  • Zahlung Pachtzins + Nebenkosten
  • Bewirtschaftungspflicht
  • Sorgfalt, Rücksichtnahme + Unterhalt

» Nichterfüllung + Mängel / Pächter-Rechte

» Erneuerung / Änderung Pachtsache

  • Erneuerung / Änderung durch den Verpächter
  • Erneuerung / Änderung durch den Pächter

» Eigentümerwechsel

  • Pacht allgemein
  • Landwirtschaftliche Pacht / Vorkaufsrecht / Zupachtrecht

» Unterpacht

» Pachtübertragung

» Vorzeitige Rückgabe Pachtsache

» Beendigung

  • ordentliche Beendigung
  • ausserordentliche Beendigung
  • Pächtertod
  • Pchterstreckung
  • LP-Pächterausweisung
  • Rückgabe der Pachtsache

» Verrechnung

» Retentionsrecht

» Viehpacht / Viehverstellung

  • Definition
  • Abgrenzungen
  • Einsteller-Rechte
  • Einsteller-Pflichten
  • Haftung

» Landwirtschaftliche Pacht

  • LP-Grundlagen
  • LPG-Anwendungsbereich
  • LP-Detailinformationen

» Prozess

  • Pacht allgemein
  • Landwirtschaftliche Pacht

» Konkurs

  • Konkurs bei Pacht allgemein
  • Konkurs bei landwirtschaftlicher Pacht

» Internationales Privatrecht (IPR)

» Steuern

» Fazit

» Checklisten

  • Checkliste Vertragsdisposition
  • Checklsite Verpächter-Pflichten
  • Checkliste Pächter-Pflichten

» Muster

  • Muster Restaurantpacht
  • Muster Schrebergartenpacht
  • Muster Landwirtschaftliche Pacht
  • Muster Unternehmenspacht

» Download

» Literatur

QR Code

Vorbehalt / Disclaimer

Diese allgemeine Information erfolgt ohne jede Gewähr und ersetzt eine Individualberatung im konkreten Einzelfall nicht. Jede Handlung, die der Leser bzw. Nutzer aufgrund der vorstehenden allgemeinen Information vornimmt, geschieht von ihm ausschliesslich in eigenem Namen, auf eigene Rechnung und auf eigenes Risiko.

Urheber- und Verlagsrechte

Alle in dieser Web-Information veröffentlichten Beiträge sind urheberrechtlich geschützt. Das gilt auch für die veröffentlichten Gerichtsentscheide und Leitsätze, soweit sie von den Autoren oder den Redaktoren erarbeitet oder redigiert worden sind. Der Rechtschutz gilt auch gegenüber Datenbanken und ähnlichen Einrichtungen. Kein Teil dieser Web-Information darf ohne schriftliche Genehmigung des Verlages in irgendeiner Form – sämtliche technische und digitale Verfahren – reproduziert werden.