LAWINFO

Arbeitsrecht

Arbeitsgerichtsbarkeit

Datum:
28.11.2013
Rechtsgebiet:
Stichworte:
Herausgeber:
Verlag:
LAWMEDIA AG
Hinweis:
Diese Kommentierung war früher eine eigenständige Infowebsite und ist nun hier auf www.law.ch – unserer neuen Plattform für Recht, Steuern und Wirtschaft in der Schweiz zu finden.

Schlichtung

Wenn die Parteien sich nicht aussergerichtlich einigen, können arbeitsrechtliche Ansprüche eingeklagt werden.

Das Verfahren wird durch ein Schlichtungsverfahren eingeleitet (ZPO 197). Zuständig ist die Schlichtungsbehörde am gewöhnlichen Arbeitsort oder am Sitz/Wohnsitz der beklagten Partei (ZPO 34 Abs. 1). Für Klagen von stellensuchenden Personen und Arbeitnehmern gemäss Arbeitsvermittlungsgesetz ist zusätzlich die Schlichtungsbehörde am Ort der Geschäftsniederlassung der vermittelnden oder verleihenden Person zuständig (ZPO 34 Abs. 2).

Bis zu einem Streitwert von CHF 30’000.00 ist das Schlichtungsverfahren kostenlos (ZPO 113 Abs. 2 lit. d).

Arbeitsgericht

Das kantonale Recht kann für arbeitsrechtliche Streitigkeiten ein Arbeitsgericht (Sondergericht) oder die gewöhnlichen Gerichte vorsehen (ZPO 3).

Örtlich zuständig ist das Gericht am gewöhnlichen Arbeitsort oder am Sitz/Wohnsitz der beklagten Partei (ZPO 34 Abs. 1). Für Klagen von stellensuchenden Personen und Arbeitnehmern gemäss Arbeitsvermittlungsgesetz ist zusätzlich das Gericht am Ort der Geschäftsniederlassung der vermittelnden oder verleihenden Person zuständig (ZPO 34 Abs. 2). Die sachliche Zuständigkeit richtet sich nach dem kantonalen Recht (ZPO 3).

Ansprüche bis CHF 30’000.00 werden im vereinfachten Verfahren beurteilt (ZPO 243 Abs. 1), darüber liegende Ansprüche fallen ins ordentliche Verfahren (ZPO 219 ff.).

Bis zu einem Streitwert von CHF 30‘000.00 werden keine Gerichtskosten erhoben (ZPO 114 lit c). Die unterliegende Partei kann jedoch verpflichtet werden, der obsiegenden Partei eine Parteientschädigung zu entrichten. Bei Streitwerten über CHF 30‘000.00 werden Gerichtsgebühren erhoben.

Haben Sie:

  • Ideen zur Optimierung?
  • Technische Probleme?

Vorbehalt / Disclaimer

Diese allgemeine Information erfolgt ohne jede Gewähr und ersetzt eine Individualberatung im konkreten Einzelfall nicht. Jede Handlung, die der Leser bzw. Nutzer aufgrund der vorstehenden allgemeinen Information vornimmt, geschieht von ihm ausschliesslich in eigenem Namen, auf eigene Rechnung und auf eigenes Risiko.

Urheber- und Verlagsrechte

Alle in dieser Web-Information veröffentlichten Beiträge sind urheberrechtlich geschützt. Das gilt auch für die veröffentlichten Gerichtsentscheide und Leitsätze, soweit sie von den Autoren oder den Redaktoren erarbeitet oder redigiert worden sind. Der Rechtschutz gilt auch gegenüber Datenbanken und ähnlichen Einrichtungen. Kein Teil dieser Web-Information darf ohne schriftliche Genehmigung des Verlages in irgendeiner Form – sämtliche technische und digitale Verfahren – reproduziert werden.