LAWINFO

Freelancer / Freier Mitarbeiter / Freischaffender Mitarbeiter

QR Code

Einsatzfälle

Herausgeber:
Logo Partnerfirma
Verlag:
LAWMEDIA AG
Hinweis:
Diese Kommentierung war früher eine eigenständige Infowebsite und ist nun hier auf www.law.ch – unserer neuen Plattform für Recht, Steuern und Wirtschaft in der Schweiz zu finden.

Einsatzvarianten

Typische Fälle von freier Mitarbeit sind:

  • Kadermitarbeiter, die wegen Kostenprogrammen frühpensioniert werden und deren Know-how on the job transmittiert werden soll;
  • Part-time-Funktionen (Führungskräfte oder Fachpersonal)
    • bei Start-ups
    • bei Ansiedlungsunternehmen (start-up einer ausländischen Mutter, die in der Schweiz am Struktur- und Kundenportfolio-Aufbau ist und dabei noch keinen Geschäftsführer im Anstellungsverhältnis einsetzen will)
    • bei Kleinbetrieben
  • befristete Projekteinsätze (ev. mit Teilzeitpensum) für
    • Projektmanagement
    • Leitung Stellenabbau
    • Unternehmenssanierung/Troubleshooting
  • Repräsentant (zB für eine ausländische Unternehmung)
  • Seminarreferent/Coach bei einem Institut oder bei einer Seminarorganisation.

Typus

Allen diesen Einsatzvarianten ist eigen, dass die Funktionen durch

  • eine unternehmerisch denkende Person
  • ohne eigenes Personal (one-man-show)
  • im Auftragsverhältnis
  • leistungsabhängig oder gar gegen Erfolgshonorar besetzt werden soll,
  • die voraussichtlich nur befristet oder in einem Teilzeitpensum Beschäftigung bieten wird und
  • bei der eine Mehrfachbeschäftigung, falls die Leistung nach Preis, Qualität und Zeit bzw. Termin korrekt erbracht wird, nicht stört.

Haben Sie:

  • Ideen zur Optimierung?
  • Technische Probleme?

Vorbehalt / Disclaimer

Diese allgemeine Information erfolgt ohne jede Gewähr und ersetzt eine Individualberatung im konkreten Einzelfall nicht. Jede Handlung, die der Leser bzw. Nutzer aufgrund der vorstehenden allgemeinen Information vornimmt, geschieht von ihm ausschliesslich in eigenem Namen, auf eigene Rechnung und auf eigenes Risiko.

Urheber- und Verlagsrechte

Alle in dieser Web-Information veröffentlichten Beiträge sind urheberrechtlich geschützt. Das gilt auch für die veröffentlichten Gerichtsentscheide und Leitsätze, soweit sie von den Autoren oder den Redaktoren erarbeitet oder redigiert worden sind. Der Rechtschutz gilt auch gegenüber Datenbanken und ähnlichen Einrichtungen. Kein Teil dieser Web-Information darf ohne schriftliche Genehmigung des Verlages in irgendeiner Form – sämtliche technische und digitale Verfahren – reproduziert werden.