LAWINFO

Freelancer / Freier Mitarbeiter / Freischaffender Mitarbeiter

QR Code

Vertragsart reflektiert auf Sozialversicherungsbeiträge und Steuern

Rechtsgebiet:
Freelancer / Freier Mitarbeiter / Freischaffender Mitarbeiter
Stichworte:
Freelancer, Freier Mitarbeiter, Freier Mitarbeiter / Freelancer, Freischaffender Mitarbeiter
Autor:
Bürgi Nägeli Rechtsanwälte
Herausgeber:
Verlag:
LAWMEDIA AG

Die „Statusbeurteilung“ hat eine Reflexwirkung auf die

  • AHV
    • unterschiedlich hohe Beitragssätze
    • Übernahme der Hälfte des Beitrages durch den Arbeitgeber/Auftraggeber?
  • Berufliche Vorsorge
    • Selbständigerwerbender:
      • Freelancer muss sich selber versichern (Säule 2 oder 3a)
    • Unselbständigerwerbender:
      • ½ Beitragspflicht des Arbeitgebers
      • ½ Beitragspflicht des Arbeitnehmers
  • Obligatorische Unfallversicherung
    • Selbständigerwerbender:
      • Freelancer hat ggf. selber eine Unfallversicherung zu schliessen
    • Unselbständigerwerbender:
      • 80 % Lohnfortzahlungspflicht des Arbeitgebers nach Basler, Berner oder Zürcher Skala (OR 324a)
      • Ev. Unfallversicherung mit gms. Prämienzahlung: Arbeitnehmer hat Anspruch auf Versicherungsleistung, mindestens aber auf 80 % Lohnfortzahlung nach Basler, Berner oder Zürcher Skala (OR 324a)
  • Arbeitslosenversicherung
    • Selbständigerwerbender:
      • bezahlt für sich (Einzelfirma) keine Arbeitslosenbeiträge
      • hat aber kein Anrecht auf Arbeitslosenleistungen
      • Ausnahme: wenn innerhalb der Rahmenfrist Beiträge aus unselbständiger Erwerbstätigkeit geleistet wurden.
    • Unselbständigerwerbender:
      • ½ Beitragspflicht des Arbeitgebers
      • ½ Beitragspflicht des Arbeitnehmers
      • Leistungen gemäss BG AlE und IE.
    • Beitragspflicht des Arbeitgebers/Auftraggebers?
  • Kinderzulagen
    • Selbständigerwerbender:
      • Keine Kinderzulagen
    • Unselbständigerwerbender:
      • ½ Beitragspflicht des Arbeitgebers
      • ½ Beitragspflicht des Arbeitnehmers
      • ggf. Anspruch auf Kinderzulage.
  • Steuern
    • Selbständigerwerbender:
      • Keine Berufsabzüge
      • dafür Gewinnungskosten
        • Delkredere (wenige Kunden/nur geringer Betrag)
        • Abschreibungen
        • Rückstellungen
        • Pauschalspesen
    • Unselbständigerwerbender:
      • u.U. Quellenbesteuerung
      • Berufsabzüge
        • Verpflegungskosten
        • Berufskleider
        • Kosten des Arbeitswegs

    Kontakt

    Bürgi Nägeli Rechtsanwälte

    Kontakt / Help

    Bürgi Nägeli Rechtsanwälte

    Anrede

    Ihr Vorname*

    Ihr Nachname*

    Firma

    Telefonnummer*

    Betreff (Interessen- / Streitgegenstand)*

    * = Pflichtfelder

    Eine Kopie der Mitteilung geht an die im Feld "E-Mail" angegebene E-Mail-Adresse.

    Das könnte Sie auch noch interessieren:

    Vorbehalt / Disclaimer

    Diese allgemeine Information erfolgt ohne jede Gewähr und ersetzt eine Individualberatung im konkreten Einzelfall nicht. Jede Handlung, die der Leser bzw. Nutzer aufgrund der vorstehenden allgemeinen Information vornimmt, geschieht von ihm ausschliesslich in eigenem Namen, auf eigene Rechnung und auf eigenes Risiko.

    Urheber- und Verlagsrechte

    Alle in dieser Web-Information veröffentlichten Beiträge sind urheberrechtlich geschützt. Das gilt auch für die veröffentlichten Gerichtsentscheide und Leitsätze, soweit sie von den Autoren oder den Redaktoren erarbeitet oder redigiert worden sind. Der Rechtschutz gilt auch gegenüber Datenbanken und ähnlichen Einrichtungen. Kein Teil dieser Web-Information darf ohne schriftliche Genehmigung des Verlages in irgendeiner Form – sämtliche technische und digitale Verfahren – reproduziert werden.