LAWINFO

Vertragliche Anlagefonds

QR Code

DEPOTBANK

Erstellungsdatum:
02.10.2012
Aktualisiert:
31.08.2022
Herausgeber:
Logo Partnerfirma
Verlag:
LAWMEDIA AG
Hinweis:
Diese Kommentierung war früher eine eigenständige Infowebsite und ist nun hier auf www.law.ch – unserer neuen Plattform für Recht, Steuern und Wirtschaft in der Schweiz zu finden.

Grundlage

Allgemein

Für jeden „Vertraglichen Anlagefonds“ ist zwingend eine Depotbank vorzusehen:

Voraussetzungen

  • Bewilligungs-Erfordernis
    • Eine einmal erteilte Depotbank-Bewilligung für Anlagefonds wirkt auch für weitere Funktionen der Depotbank in der kollektiven Kapitalanlage; die Bewilligung ist also nur einmalig einzuholen
  • Mit der Geschäftsführung betraute Personenmüssen sich ausweisen können durch
    • einen guten Ruf
    • Gewähr für eine einwandfreie Geschäftsführung
    • das Erfordernis der fachlichen Qualifikationen [vgl. KAG 14 Abs. 1 lit. a]
  • Unabhängigkeit von Depotbank und Fondsleitung
    • Funktionelle Trennung besonders wichtig
    • keine Doppelfunktionen von Personal für die eine oder andere Organisation
  • Kontrollfunktion (im Gegensatz zur Depotstelle)
  • Gesellschaftssitz in der Schweiz (sog. Residenzpflicht)
    • Ausnahme
      • Zweigniederlassung ausländischer Banken mit Bewilligung der Aufsichtsbehörde
  • Für Depotbank-Funktion im Rahmen des konkreten Anlagefonds geeignete Betriebsorganisation

Funktionen

  • Erfüllung technischer Aufgaben
    • ev. Verwahrung des Fondsvermögens
    • separate Buchführung zu Vermögen der kollektiven Kapitalanlage
    • Ausgabe der Fondsanteile
    • Rücknahme der Fondsanteile
    • Zahlungsverkehrs-Abwicklung
    • Ausschüttungen
  • Kontrollaufgaben
    • Kontrolle der Einhaltung von Gesetz und Fondsvertrag durch die Fondsleitung
      • Anlageentscheide
      • Risikomanagement
      • Berechnung der Werthaltigkeit der Fondsanteile
      • Gewinnverwendung
    • Interessewahrung für die Anleger
  • ev. Übertragung weiterer Aufgaben, kraft Vereinbarung

Meldepflicht bei Depotvertragskündigung

  • Aufsichtsbehörde
  • Revisionsstelle

Weiterführende Informationen

Aufbewahrung des Anlagefondsvermögens darf an Dritt- oder Sammelverwahrer übertragen werden, wobei die Depotbank für Auswahl, Instruktion und Überwachung haftet [vgl. KAG 73 Abs. 2]; Risikohinweis an die Anleger im Prospekt [vgl. KAG 73 Abs. 2]

Immobilienfonds

Die Depotbank hat für den Immobilienfonds aufzubewahren [vgl. KKV 104 Abs. 2]:

  • Aktien der Immobiliengesellschaften des Immobilienfonds
  • Unbelehnte Schuldbriefe

Haben Sie:

  • Ideen zur Optimierung?
  • Technische Probleme?

Vorbehalt / Disclaimer

Diese allgemeine Information erfolgt ohne jede Gewähr und ersetzt eine Individualberatung im konkreten Einzelfall nicht. Jede Handlung, die der Leser bzw. Nutzer aufgrund der vorstehenden allgemeinen Information vornimmt, geschieht von ihm ausschliesslich in eigenem Namen, auf eigene Rechnung und auf eigenes Risiko.

Urheber- und Verlagsrechte

Alle in dieser Web-Information veröffentlichten Beiträge sind urheberrechtlich geschützt. Das gilt auch für die veröffentlichten Gerichtsentscheide und Leitsätze, soweit sie von den Autoren oder den Redaktoren erarbeitet oder redigiert worden sind. Der Rechtschutz gilt auch gegenüber Datenbanken und ähnlichen Einrichtungen. Kein Teil dieser Web-Information darf ohne schriftliche Genehmigung des Verlages in irgendeiner Form – sämtliche technische und digitale Verfahren – reproduziert werden.