LAWINFO

Baurecht / Baurechte

QR Code

Abgrenzungen

Erstellungsdatum:
06.12.2018
Aktualisiert:
27.09.2022
Stichworte:
Herausgeber:
Logo Partnerfirma
Verlag:
LAWMEDIA AG
Hinweis:
Diese Kommentierung war früher eine eigenständige Infowebsite und ist nun hier auf www.law.ch – unserer neuen Plattform für Recht, Steuern und Wirtschaft in der Schweiz zu finden.

Personaldienstbarkeit

=   Recht des Dienstbarkeitsberechtigten, auf ein bestimmtes Dulden oder Unterlassen auf dem belasteten Grundstück

Grunddienstbarkeit

=   Recht des jeweiligen Eigentümers des berechtigten Grundstücks auf ein bestimmtes Dulden oder Unterlassen auf dem belasteten Grundstück

Nutzniessung

=   Recht des Nutzniessungsberechtigten auf den Genuss an einem Gegenstand (Nutzniessungsgegenstand (zB Vermögen, bewegliche Sache oder Immobilien))

Wohnrecht

=   Recht des Wohnberechtigten, ein Gebäude oder ein Teil davon zu bewohnen

Prekaristische Gestattung

=   Recht, eine Grundstückfläche auf Zusehen hin zu nutzen

Anmerkung

=   Grundbucheinschreibung ohne negative Rechtskraft, d.h. der Anmerkungsinhalt gilt auch ohne Anmerkung (Ohnediesrechtskraft) oder die Anmerkung enthält nur die Information über ein tatsächliches Verhältnis

Vormerkung

=   Gesetzlich ausdrücklich vorgesehene Rechtsverhältnisse (numerus clausus der vormerkbaren Rechte), mit negativer Rechtskraft (ohne Eintragung kein Recht) oder quasi dinglicher Wirkung gegenüber Dritten und Rang (Alterspriorität) im Verhältnis zu anderen Grundbucheintragungen

Baurecht kraft Konzession bzw. verliehenem Recht

=   Bauten, die auf öffentlichem Grund (Verwaltungsvermögen) errichtet werden, bedürfen einer Konzession (zB Autobahnraststätte) bzw. eines verliehenen Rechts (Bauten im Rahmen zB einer Wasserverleihung) und können, wenn diese Rechte auf mindestens 30 Jahre erteilt worden sind, als Grundstück ins Grundbuch aufgenommen werden

Vorbehalt / Disclaimer

Diese allgemeine Information erfolgt ohne jede Gewähr und ersetzt eine Individualberatung im konkreten Einzelfall nicht. Jede Handlung, die der Leser bzw. Nutzer aufgrund der vorstehenden allgemeinen Information vornimmt, geschieht von ihm ausschliesslich in eigenem Namen, auf eigene Rechnung und auf eigenes Risiko.

Urheber- und Verlagsrechte

Alle in dieser Web-Information veröffentlichten Beiträge sind urheberrechtlich geschützt. Das gilt auch für die veröffentlichten Gerichtsentscheide und Leitsätze, soweit sie von den Autoren oder den Redaktoren erarbeitet oder redigiert worden sind. Der Rechtschutz gilt auch gegenüber Datenbanken und ähnlichen Einrichtungen. Kein Teil dieser Web-Information darf ohne schriftliche Genehmigung des Verlages in irgendeiner Form – sämtliche technische und digitale Verfahren – reproduziert werden.