LAWINFO

Reiserecht

QR Code

Checkliste „Haftung des Veranstalters“

Erstellungsdatum:
24.07.2017
Aktualisiert:
15.11.2022
Rechtsgebiet:
Stichworte:
Verlag:
LAWMEDIA AG
Hinweis:
Diese Kommentierung war früher eine eigenständige Infowebsite und ist nun hier auf www.law.ch – unserer neuen Plattform für Recht, Steuern und Wirtschaft in der Schweiz zu finden.

Downloads

Hier finden Sie die Checkliste als interaktives PDF zum freien Download:

Checkliste „Haftung des Veranstalters“

Allgemeines

Der Veranstalter

  • ist verantwortlich für:
    • sämtliche Leistungen der Pauschalreise
    • den vereinbarten Reiseablauf
    • das Verhalten der Leistungsträger
  • haftet für:
    • Mängel (vgl. PRG 13)
    • Schäden (vgl. PRG 14 ff.)
    • entgangene Ferienfreude (umstritten)

Baulärm

Haftung des Veranstalters für Baulärm auf Nachbargrundstück und fehlende Umbuchungsmöglichkeit:

  • Reisemangel
  • Haftung ohne Verschulden des Veranstalters und / oder Leistungsträger
  • Keine Exkulpationsmöglichkeit des Veranstalters
  • Reisepreisminderung (gilt nicht als Schadenersatz, entgegen des Wortlauts von PRG 13 Abs. 1 lit. b)

Autounfall

Haftung des Veranstalters für Autounfall auf eine Offroad-Reise, mit Repatriierungsfolge und Arbeitsunfähigkeit:

  • Haftung gemäss PRG 14 ff.
  • Veranstalterhaftung auch für Leistungsträger (Experience-Veranstalter)
  • Unbegrenzte Veranstalterhaftung
  • Exkulpationsgründe gemäss PRG 15
  • Vertragliche Haftungsbegrenzung?
    • Zulässigkeit für andere als Personenschäden
    • Deckelung: doppelter Reisepreis

Interessengegensatz: Krisen-resistente Reisende vs. Veranstalterhaftung

  • Gefahren-resistente Reisende wollen in Krisengebiete (Naturgefahren, Terror usw.) reisen, auf Haftung des Veranstalters
  • Informationspflichten des Veranstalters
  • Viele Internetquellen
    • Zuverlässigkeit?
    • EDA-Hinweise?
    • Informationsvorsprung des Reisenden?

Vorbehalt / Disclaimer

Diese allgemeine Information erfolgt ohne jede Gewähr und ersetzt eine Individualberatung im konkreten Einzelfall nicht. Jede Handlung, die der Leser bzw. Nutzer aufgrund der vorstehenden allgemeinen Information vornimmt, geschieht von ihm ausschliesslich in eigenem Namen, auf eigene Rechnung und auf eigenes Risiko.

Urheber- und Verlagsrechte

Alle in dieser Web-Information veröffentlichten Beiträge sind urheberrechtlich geschützt. Das gilt auch für die veröffentlichten Gerichtsentscheide und Leitsätze, soweit sie von den Autoren oder den Redaktoren erarbeitet oder redigiert worden sind. Der Rechtschutz gilt auch gegenüber Datenbanken und ähnlichen Einrichtungen. Kein Teil dieser Web-Information darf ohne schriftliche Genehmigung des Verlages in irgendeiner Form – sämtliche technische und digitale Verfahren – reproduziert werden.