LAWINFO

Immobilien und Steuern / Immobilienbesteuerung

QR Code

Steuerausscheidung

Erstellungsdatum:
19.08.2011
Aktualisiert:
09.11.2022
Herausgeber:
Logo Partnerfirma
Verlag:
LAWMEDIA AG

Einleitung

Immobilienvermögen ist grundsätzlich am Ort der gelegenen Sache zu versteuern. Demgegenüber sind die beweglichen Vermögenswerte und die Einkünfte daraus am Wohnsitz des Steuerpflichtigen zu versteuern.

Folgen der Dualität:

  • Aufteilung der Steuerfaktoren der verschiedenen Gemeinwesen
  • Regeln zur Vermeidung von Kompetenzstreitigkeiten
    • Richterrecht (Bundesgerichtspraxis)
    • Schweizerische Steuerkonferenz (Regeln für die Bewertung von Grundstücken [sog. „Repartitionsfaktoren“])

Repartitionsfaktoren

Regeln für die Bewertung der Grundstücke bei interkantonalen Steuerausscheidungen, ab Steuerperiode 1997/98 (Repartitionsfaktoren):

» Schweizerische Steuerkonferenz – Kreisschreiben 22 vom 21. 11. 2006

Faktorenaufteilung

Rudimentär gehaltene Gesetzesbestimmungen zur Aufteilung der Steuerfaktoren

  • bewirken eine Rechtsunsicherheit für die Steuerpflichtigen
  • führten zu einer ausgedehnten Lehre und Rechtsprechung
  • verlangen, dass viele Fragen der Faktorenaufteilung nur am individuell konkreten Einzelfall beantwortet werden können.

Deklaration

Das Bundesgesetz zur Koordination und Vereinfachung der Veranlagungsverfahren für die direkten Steuern im interkantonalen Verhältnis vom 15. Dezember 2000 vereinfach für interkantonale Steuer-Sachverhalte die Deklaration:

  • Ausfüllen der Steuererklärung des Hauptwohnsitz-Kantons
  • Original an die Steuerbehörde des Hauptwohnsitz-Kantons
  • Kopie der Steuererklärung an die Steuerbehörde des Kantons ausserkantonalen Steuersachverhalts

Trotz dieser starken Vereinfachung empfiehlt es sich, der kantonal unterschiedlichen Steuerabzüge wegen die max. Abzugsbeträge

  • separat zu prüfen
  • separat geltend zu machen.

Vorbehalt / Disclaimer

Diese allgemeine Information erfolgt ohne jede Gewähr und ersetzt eine Individualberatung im konkreten Einzelfall nicht. Jede Handlung, die der Leser bzw. Nutzer aufgrund der vorstehenden allgemeinen Information vornimmt, geschieht von ihm ausschliesslich in eigenem Namen, auf eigene Rechnung und auf eigenes Risiko.

Urheber- und Verlagsrechte

Alle in dieser Web-Information veröffentlichten Beiträge sind urheberrechtlich geschützt. Das gilt auch für die veröffentlichten Gerichtsentscheide und Leitsätze, soweit sie von den Autoren oder den Redaktoren erarbeitet oder redigiert worden sind. Der Rechtschutz gilt auch gegenüber Datenbanken und ähnlichen Einrichtungen. Kein Teil dieser Web-Information darf ohne schriftliche Genehmigung des Verlages in irgendeiner Form – sämtliche technische und digitale Verfahren – reproduziert werden.