LAWINFO

Aktiengesellschaft

QR Code

Partizipationskapital

Erstellungsdatum:
24.05.2012
Aktualisiert:
24.11.2022
Rechtsgebiet:
Herausgeber:
Logo Partnerfirma
Verlag:
LAWMEDIA AG
Hinweis:
Diese Kommentierung war früher eine eigenständige Infowebsite und ist nun hier auf www.law.ch – unserer neuen Plattform für Recht, Steuern und Wirtschaft in der Schweiz zu finden.

Die Aktionäre können dem Aktienkapital ein Partizipationskapital beifügen. Partizipationsscheine sind eine Erscheinung der Praxis und dann nachträglich ins Gesetz aufgenommen worden.

Definition:

  • Das Partizipationskapital (PS-Kapital) ist in Teilsummen, in sog. „Partizipationsscheine, aufgeteilt (vgl. OR 656a Abs. 1 Satz 1).
  • Partizipationsscheine lassen den Kapitalanleger am Gewinn teilhaben, nicht aber an der Gestaltung des Unternehmens
  • Partizipationsscheine werden in der Praxis auch als „Stimmrechtslose Aktie“ bezeichnet

Ausgestaltung:

  • Nachbildung des und Gleichstellung mit dem Aktienkapital
  • Erfordernis einer statutarischen Grundlage
    • Nachträgliche PS-Schaffung: Statutenänderung
  • Erfordernis der Aktienkapital-Erhöhung (vgl. OR 656b Abs. 5)
    • PS-Maximalkapital: doppelter Nennwert des Aktienkapitals (vgl. OR 656b Abs. 1)
  • Erfordernis der selbständigen Eigenkapital-Ziffer
    • Getrennter Ausweis vom Aktienkapital

Arten:

  • Inhaber-Partizipationsscheine
  • Namen-Partizipationsscheine

Wirkung:

  • Zusammenrechnung von Aktien- und Partizipations-Kapital für
    • die Reservebildung
    • den Erwerb eigener Aktien
    • das Begehren um Sonderprüfung
    • die Berechnung des Kapitalverlusts
  • Vermögensrechte des Partizipationskapitals
    • Anspruch auf Dividende
    • Anspruch auf ein Bezugsrecht bei Kapitalerhöhungen
    • Anspruch auf einen Liquidationsanteil

Schutzrechte:

  • Anspruch auf GV-Einberufung
  • Anspruch auf Information über VR-Anträge
  • Anspruch auf Auskunft und Einsicht
  • Anspruch auf Information über die GV-Beschlüsse
  • Anspruch auf Erhebung der Anfechtungsklage
  • Anspruch auf Beantragung der Sonderprüfung
  • Anspruch auf Erhebung der Verantwortlichkeitsklage
  • Anspruch auf Änderung oder Aufhebung der Vorrechte nur an einer Partizipanten-Sonderversammlung

Vorbehalt / Disclaimer

Diese allgemeine Information erfolgt ohne jede Gewähr und ersetzt eine Individualberatung im konkreten Einzelfall nicht. Jede Handlung, die der Leser bzw. Nutzer aufgrund der vorstehenden allgemeinen Information vornimmt, geschieht von ihm ausschliesslich in eigenem Namen, auf eigene Rechnung und auf eigenes Risiko.

Urheber- und Verlagsrechte

Alle in dieser Web-Information veröffentlichten Beiträge sind urheberrechtlich geschützt. Das gilt auch für die veröffentlichten Gerichtsentscheide und Leitsätze, soweit sie von den Autoren oder den Redaktoren erarbeitet oder redigiert worden sind. Der Rechtschutz gilt auch gegenüber Datenbanken und ähnlichen Einrichtungen. Kein Teil dieser Web-Information darf ohne schriftliche Genehmigung des Verlages in irgendeiner Form – sämtliche technische und digitale Verfahren – reproduziert werden.