LAWINFO

Aktiengesellschaft

QR Code

Pflichten

Erstellungsdatum:
31.05.2012
Aktualisiert:
24.11.2022
Rechtsgebiet:
Herausgeber:
Logo Partnerfirma
Verlag:
LAWMEDIA AG
Hinweis:
Diese Kommentierung war früher eine eigenständige Infowebsite und ist nun hier auf www.law.ch – unserer neuen Plattform für Recht, Steuern und Wirtschaft in der Schweiz zu finden.

Der VR und die mit der Geschäftsführung beauftragten Personen haben gemäss OR 717 folgende Pflichten:

Sorgfaltspflicht

  • Sorgfaltspflichten im Einzelnen:
    • Sorgfalt in der Mandatsannahme
      • Kein Übernahmeverschulden (zB genügende Ausbildung und Erfahrung)
      • Keine Unvereinbarkeit (zB keine Interessenkonflikte)
    • Sorgfalt in Aufgabenerfüllung
      • vide VR-Aufgaben
      • vide unübertragbare und unentziehbare Aufgaben
      • Ausstand bei Unvereinbarkeiten
        • wenn möglich keine Rechtsgeschäfte mit der AG
        • Vermeidung von Doppelvertretungen
        • Vermeidung von Interessenkonflikten
    • Sorgfalt in Organisationsfestlegung
    • Sorgfalt in Auswahl, Instruktion und Überwachung der Geschäftsleitung und des Personals
  • Gerichtspraxis:
    • siehe Box unten

[sc name=»Banner VR Haftung»]

Treupflicht

  • Interessewahrung der AG in „guten Treuen“ im Einzelnen:
    • Trennung AG-Interessen von den eigenen, persönlichen Individualinteressen
    • Trennung AG-Interessen von den Interessen der vertretenen
      • Aktionärsgruppe
      • Mehrheitsaktionäre
      • Minderheitsaktionäre
      • Mitarbeiteraktionäre
      • usw.
    • keine Insiderdelikte
  • Rechtsgeschäfte-Abschluss so, dass diese dem sog. „Drittmanns-Test“ standhalten (= dealing at arm’s length) und nicht später zur Verantwortlichkeit des VR führen

Pflicht zur Gleichbehandlung der Aktionäre

  • Handlungsmaxime gegenüber den Aktionären (vgl. OR 717 Abs. 2)
    • Grundsatz „Gleiches mit Gleichem und Ungleiches mit Ungleichem vergleichen“
    • Ziele
      • Minderheitenschutz
      • Verhinderung verdeckter Ungleichbehandlung
  • Nicht durch AG-Bedürfnisse gedeckte Ungleichbehandlung in einem GV-Beschluss
    • Anfechtungsklage
  • Nichtbeachtung der Gleichbehandlungspflicht durch VR
    • Aktienrechtliche Verantwortlichkeit

Weiterführende Informationen

Literatur

  • BOECKLI PETER, Insiderstrafrecht und Verantwortung des Verwaltungsrates, in: SSHW, Bd. 120, Zürich 1988
  • HUGUENIN JACOBS CLAIRE, Das Gleichbehandlungsprinzip im Aktienrecht, Zürich 1994
  • MAURENBRECHER BENEDIKT / SCHOTT ANSGAR, Private Rechtsgeschäfte von Organpersonen, in: GesKR 1/2007, S. 24 ff.
  • WATTER ROLF, Die Verpflichtung der AG aus rechtsgeschäftlichem Handeln ihrer Stellvertreter, Prokuristen und Organe, SSHW, Bd. 81, Zürich 1985
  • VON DER CRONE HANS CASPAR, Interessenkonflikte im Aktienrecht, SZW 66 (1994) 1 ff.

Vorbehalt / Disclaimer

Diese allgemeine Information erfolgt ohne jede Gewähr und ersetzt eine Individualberatung im konkreten Einzelfall nicht. Jede Handlung, die der Leser bzw. Nutzer aufgrund der vorstehenden allgemeinen Information vornimmt, geschieht von ihm ausschliesslich in eigenem Namen, auf eigene Rechnung und auf eigenes Risiko.

Urheber- und Verlagsrechte

Alle in dieser Web-Information veröffentlichten Beiträge sind urheberrechtlich geschützt. Das gilt auch für die veröffentlichten Gerichtsentscheide und Leitsätze, soweit sie von den Autoren oder den Redaktoren erarbeitet oder redigiert worden sind. Der Rechtschutz gilt auch gegenüber Datenbanken und ähnlichen Einrichtungen. Kein Teil dieser Web-Information darf ohne schriftliche Genehmigung des Verlages in irgendeiner Form – sämtliche technische und digitale Verfahren – reproduziert werden.