LAWINFO

Aktiengesellschaft

QR Code

Protokoll

Erstellungsdatum:
31.05.2012
Aktualisiert:
24.11.2022
Rechtsgebiet:
Herausgeber:
Logo Partnerfirma
Verlag:
LAWMEDIA AG
Hinweis:
Diese Kommentierung war früher eine eigenständige Infowebsite und ist nun hier auf www.law.ch – unserer neuen Plattform für Recht, Steuern und Wirtschaft in der Schweiz zu finden.

Für die Protokollführung gelten folgende Prinzipien:

  • Protokollierungszwang
  • Protokollführer:
    • Primär: Sekretär des VR
    • Sekundär: eine andere vom VR bestimmte Person
  • Protokollierungsart:
    • Vollprotokoll (Teilnehmer und Absenzmeldungen, Begrüssung, Rekapitulierung Einladung, Bestätigung Erhalt von Einladung und Unterlagen, Ordnungsanträge; bei den einzelnen Traktanden: Anträge und Begründung des VR-Präsidents, Voten aller Teilnehmer, (Gegen-)Anträge der Mitglieder, Stimmverhältnisse und –ergebnisse)
    • ein reines Beschlussprotokoll ist ungenügend
    • ein Ergebnisprotokoll (zusammenfassende Feststellungen der Voten und Vollprotokollierung der Beschlussfassung) dürfte für unproblematische Traktanden möglich sein, verbunden mit situativem Vorgehen (ev. wörtliche Protokollierung eines bestimmten Votums auf Wunsch des betreffenden Votanten; ev. wörtliche Protokollierung der Ausführungen eines bestimmten Traktandums)
    • Relevanz des VR-Protokolls bei allf. Verantwortlichkeitsklagen
      • Vorsicht in Umfang und wording
  • Form:
    • Schriftform
    • Unterzeichnung durch Vorsitzenden (idR VR-Präsident) und Sekretär

Weiterführende Informationen

  • Jedem Teilnehmer ist die genaue Protokollkontrolle empfohlen.
  • Unrichtige oder im wording einen falschen Eindruck vermittelnde Protokollierungen sind unbedingt berichtigen zu lassen (zeitnahe Berichtigungsbegehren, mit eigenem Textvorschlag, empfohlen)

Vorbehalt / Disclaimer

Diese allgemeine Information erfolgt ohne jede Gewähr und ersetzt eine Individualberatung im konkreten Einzelfall nicht. Jede Handlung, die der Leser bzw. Nutzer aufgrund der vorstehenden allgemeinen Information vornimmt, geschieht von ihm ausschliesslich in eigenem Namen, auf eigene Rechnung und auf eigenes Risiko.

Urheber- und Verlagsrechte

Alle in dieser Web-Information veröffentlichten Beiträge sind urheberrechtlich geschützt. Das gilt auch für die veröffentlichten Gerichtsentscheide und Leitsätze, soweit sie von den Autoren oder den Redaktoren erarbeitet oder redigiert worden sind. Der Rechtschutz gilt auch gegenüber Datenbanken und ähnlichen Einrichtungen. Kein Teil dieser Web-Information darf ohne schriftliche Genehmigung des Verlages in irgendeiner Form – sämtliche technische und digitale Verfahren – reproduziert werden.