LAWINFO

Verlagsvertrag

QR Code

Einleitung zum Verlagsvertrag

Erstellungsdatum:
13.11.2014
Aktualisiert:
18.10.2022
Rechtsgebiet:
Herausgeber:
Logo Partnerfirma
Verlag:
LAWMEDIA AG
Hinweis:
Diese Kommentierung war früher eine eigenständige Infowebsite und ist nun hier auf www.law.ch – unserer neuen Plattform für Recht, Steuern und Wirtschaft in der Schweiz zu finden.

BookHome

Definition, Grundlagen und die weiteren Charakteristika des Verlagsvertrages

Die Definition, Grundlagen und die weiteren Charakteristika des Verlagsvertrages führen zum Verständnis des Verlagsrechts:

Rechtliche Einordnung

Die rechtliche Einordnung ist beim polivalenten Verlagsrecht mit seinen vielen Publikationsformen ein schwieriges Unterfangen, bei dem stets zwischen Haupt- und Nebenrechten sowie Urheberrecht zu differenzieren ist:

Rechtsstellung der beiden Parteien, Rechte und Pflichten + Verlagsvertrag

Wie bei jedem Vertrag fliessen aus der Rechtsstellung der beiden Parteien, d.h. von Verlaggeber (Autor) und Verleger (Verlag), die jeweiligen Rechte und Pflichten, die es zu erläutern gilt sowie der Verlagsvertrag, zu dem hilfreiche Hinweise zu machen sind:

Anfang und Ende des Verlagsvertrages, strittige Auseinandersetzungen und der Konkurs der einen oder anderen Partei

Anfang und Ende des Verlagsvertrages, strittige Auseinandersetzungen und der Konkurs der einen oder anderen Partei sind der Vollständigkeit halber zu erörtern:

Wissenschaftlichen Publikationen

Schliesslich ist einem Spezialgebiet, den wissenschaftlichen Publikationen, der ihnen gebührende Informationsraum zu bieten:

Ausführungen zu den Branchen- und Wirtschaftsverbänden der Verlagsbranche und zu den Markteilnehmern, Fazit

Zum Schluss noch einige Ausführungen zu den Branchen- und Wirtschaftsverbänden der Verlagsbranche und zu den Markteilnehmern sowie abschliessendes „Fazit“:

Services

Nicht minder wichtig sind zum Ende folgende üblichen Services für die User:

QR Code

Vorbehalt / Disclaimer

Diese allgemeine Information erfolgt ohne jede Gewähr und ersetzt eine Individualberatung im konkreten Einzelfall nicht. Jede Handlung, die der Leser bzw. Nutzer aufgrund der vorstehenden allgemeinen Information vornimmt, geschieht von ihm ausschliesslich in eigenem Namen, auf eigene Rechnung und auf eigenes Risiko.

Urheber- und Verlagsrechte

Alle in dieser Web-Information veröffentlichten Beiträge sind urheberrechtlich geschützt. Das gilt auch für die veröffentlichten Gerichtsentscheide und Leitsätze, soweit sie von den Autoren oder den Redaktoren erarbeitet oder redigiert worden sind. Der Rechtschutz gilt auch gegenüber Datenbanken und ähnlichen Einrichtungen. Kein Teil dieser Web-Information darf ohne schriftliche Genehmigung des Verlages in irgendeiner Form – sämtliche technische und digitale Verfahren – reproduziert werden.