LAWINFO

Architektenrecht

QR Code

Prozenthonorar

Erstellungsdatum:
20.02.2015
Aktualisiert:
01.11.2022
Rechtsgebiet:
Stichworte:
Herausgeber:
Logo Partnerfirma
Verlag:
LAWMEDIA AG
Hinweis:
Diese Kommentierung war früher eine eigenständige Infowebsite und ist nun hier auf www.law.ch – unserer neuen Plattform für Recht, Steuern und Wirtschaft in der Schweiz zu finden.

In der Architekturbranche wird das Architekturhonorar häufig nach Prozenten der effektiven Baukosten berechnet (Prozenthonorar / Honorarbemessung nach dem Interessenwert):

Prozentsatz

Keine Fixierung von Prozentsatz und Interessenwert im Voraus

  • Normalerweise sind beim Prozenthonorar der Prozentsatz und der Interessenwert nicht endgültig fixiert, sondern einzig tabellarische Konditionenaufstellung
    • Durch dieses Vorgehen wird ausgeschlossen, dass der Bauherr bezahlen muss
      • Honorar auf Kostenüberschreitungen
      • Kein Einfluss der Toleranzgrenze bzw. –regel auf die Honorarberechnung
  • Vgl. auch Art. 7 SIA-Ordnung 102 / 103

Fixierung von Prozentsatz, nicht aber des Interessenwertes

  • Es ist den Parteien unbenommen, wohl den Prozentsatz zu fixieren, aber nicht den Interessenwert und diesen nach dem Interessenwert floaten zu lassen
    • Angemessenheit?
      • Da der Architekturaufwand nicht proportional mit den Baukosten steigt, würde dies zu unangemessenen Architektenvergütung führen

Fixierung von Prozentsatz und Interessenwert im Voraus = Pauschalhonorar

  • Eine Vorausbestimmung sowohl von Prozentsatz als auch des Interessenwertes würde das Honorar zu einem Pauschalhonorar machen, auch wenn noch ein letzte Multiplikation notwendig wird

Volumen-Quantitativ

  • Interessenwert (Anlagekosten) ohne Gebühren und Abgaben

Weiterführende Literatur

  • FELLMANN WALTER, Berner Kommentar, N 448 f. zu OR 394

Vorbehalt / Disclaimer

Diese allgemeine Information erfolgt ohne jede Gewähr und ersetzt eine Individualberatung im konkreten Einzelfall nicht. Jede Handlung, die der Leser bzw. Nutzer aufgrund der vorstehenden allgemeinen Information vornimmt, geschieht von ihm ausschliesslich in eigenem Namen, auf eigene Rechnung und auf eigenes Risiko.

Urheber- und Verlagsrechte

Alle in dieser Web-Information veröffentlichten Beiträge sind urheberrechtlich geschützt. Das gilt auch für die veröffentlichten Gerichtsentscheide und Leitsätze, soweit sie von den Autoren oder den Redaktoren erarbeitet oder redigiert worden sind. Der Rechtschutz gilt auch gegenüber Datenbanken und ähnlichen Einrichtungen. Kein Teil dieser Web-Information darf ohne schriftliche Genehmigung des Verlages in irgendeiner Form – sämtliche technische und digitale Verfahren – reproduziert werden.