LAWINFO

Architektenrecht

QR Code

Exkurs: Kostenkontrollen-Haftung

Erstellungsdatum:
26.02.2015
Aktualisiert:
01.11.2022
Rechtsgebiet:
Stichworte:
Herausgeber:
Logo Partnerfirma
Verlag:
LAWMEDIA AG
Hinweis:
Diese Kommentierung war früher eine eigenständige Infowebsite und ist nun hier auf www.law.ch – unserer neuen Plattform für Recht, Steuern und Wirtschaft in der Schweiz zu finden.

Der Architekt (Planer) haftet dem Bauherrn bei folgenden Kostenkontroll-Sorgfaltsfehlern:

Ausgangslage

Definition

  • Nicht oder nicht genügende Überwachung der Kostenentwicklung   =         Haftung für unterlassene Information des Bauherrn über die sich abzeichnende Kostenüberschreitung, damit dieser mögliche Gegenmassnahmen ergreifen kann

Orientierungspflicht

Umfang

  • Grundlage
    • 1. Architekturvertrag
    • 2. Keine Abrede im Architekturvertrag: OR
    • 3. Bei Übernahme die SIA-Ordnung 102 / 103: die dortigen Normen
  • transparent
  • frühzeitig
  • bei der Vergabe
    • Vergleichszusammenstellungen mit Bezug auf den Kostenvoranschlag
    • Erstellung eines revidierten Kostenvoranschlags, wenn sich eine erhebliche Überschreitung des Kostenvoranschlages abzeichnet, vor allem bei der Baumeisterofferte
  • während der Bauphase
    • Periodische Kostenrapporte
    • Vergleich von Zahlungen und Verpflichtungen mit dem Kostenvoranschlag
  • Offenbarung eigener Fehler
    • Sofortige Benachrichtigung
      • Offenlegung eigener Haftung führt nicht zu einer Haftungsbefreiung
    • Verheimlichung führt zu einer zweiten Vertragsverletzung

Schadenersatz-Voraussetzungen

Vertragsverletzungsfälle

  • Unterlassene Kontrolle
  • Unrichtige Kontrolle
  • Ungenügende Kostenerfassung
    • Vgl. Art. 1.6 SIA-Ordnung 102

Schadenersatz

Höhe der Schadenersatzpflicht

  • Anwendung der Regeln des Deliktsrechts (OR 99 Abs. 3 i.V.m. OR 42)
    • Ersatz des effektiv erlittenen Schadens
    • Bemessung des Schadenersatzes
      • In Würdigung der Umstände und der Grösse des Verschuldens (OR 43 Abs. 1)
      • Leichtes Architekten-Verschulden ist kein Reduktionsgrund
        • BGE 92 II 240, BGE 82 II 31
  • Schadenersatzherabsetzung
    • Grundlage
      • OR 99 Abs. 3 i.V.m. OR 44 Abs. 1)
    • Selbstverschulden des Bauherrn
      • Bauherr unterlässt zumutbare Massnahmen zur Verminderung der Kostenüberschreitung
        • Bauherren-Missachtung der Möglichkeit, die übermässige Kostenüberschreitung durch zumutbare Kosteneinsparungen abzuwenden, kann dazu führen, das die Vorschlagshaftung des Architekten ganz oder teilweise entfällt

Honorarkürzung

Vorbehalt / Disclaimer

Diese allgemeine Information erfolgt ohne jede Gewähr und ersetzt eine Individualberatung im konkreten Einzelfall nicht. Jede Handlung, die der Leser bzw. Nutzer aufgrund der vorstehenden allgemeinen Information vornimmt, geschieht von ihm ausschliesslich in eigenem Namen, auf eigene Rechnung und auf eigenes Risiko.

Urheber- und Verlagsrechte

Alle in dieser Web-Information veröffentlichten Beiträge sind urheberrechtlich geschützt. Das gilt auch für die veröffentlichten Gerichtsentscheide und Leitsätze, soweit sie von den Autoren oder den Redaktoren erarbeitet oder redigiert worden sind. Der Rechtschutz gilt auch gegenüber Datenbanken und ähnlichen Einrichtungen. Kein Teil dieser Web-Information darf ohne schriftliche Genehmigung des Verlages in irgendeiner Form – sämtliche technische und digitale Verfahren – reproduziert werden.