LAWINFO

Architektenrecht

QR Code

Zeithonorar

Erstellungsdatum:
20.02.2015
Aktualisiert:
01.11.2022
Rechtsgebiet:
Stichworte:
Herausgeber:
Logo Partnerfirma
Verlag:
LAWMEDIA AG
Hinweis:
Diese Kommentierung war früher eine eigenständige Infowebsite und ist nun hier auf www.law.ch – unserer neuen Plattform für Recht, Steuern und Wirtschaft in der Schweiz zu finden.

Die Parteien verabreden konkreten die Honorarabrechnung nach dem Zeittarif, zumindest aber einen Honorar-Stundenansatz (zuzüglich MWST (zur Zeit xx %)) für den Architekten und seine Hilfskräfte:

Bemessung der Vergütung

    • Multiplikation des Zeitaufwands des Architekten und seiner Mitarbeiter mit dem verabredeten Honoraransatz

Zeiterfassung

    • Der Architekt (Planer) muss im Falle einer Zeittarif-Verabredung alle seine fakturierbaren Arbeitszeiten erfassen
      • Hiezu gibt es entsprechende Computerprogramme

Kostendach

Definition

  • Grundsätzliches
    • Der Begriff „Kostendach“ ist mehrdeutig
  • Maximalhonorar  =         Zeitaufwandvergütung, aber Abrede eines Höchstpreises, sodass der Bauherr dem Planer nicht mehr als diesen Höchstpreis schuldet; ev. Option, dass der Architekt (Planer) bei Unterschreitung des Maximalhonorars finanziell partizipiert
  • Einseitige Honorarschätzung des Architekten (Planers)   =         Architekt (Planer) ist zwar an seine Honorarschätzung nicht gebunden, aber verpflichtet, dem Bauherrn eine Überschreitung mitzuteilen, damit dieser seine weiteren Dispositionen überdenken kann
  • Warnungsdach         =   Architekt (Planer) ist einzig gehalten, dem Bauherrn rechtzeitig mitzuteilen, dass er so viel Zeit aufgewendet habe, dass nun das Kostendach erreicht sei

Unnötiger Aufwand

Weitere Detailinformationen

Vorbehalt / Disclaimer

Diese allgemeine Information erfolgt ohne jede Gewähr und ersetzt eine Individualberatung im konkreten Einzelfall nicht. Jede Handlung, die der Leser bzw. Nutzer aufgrund der vorstehenden allgemeinen Information vornimmt, geschieht von ihm ausschliesslich in eigenem Namen, auf eigene Rechnung und auf eigenes Risiko.

Urheber- und Verlagsrechte

Alle in dieser Web-Information veröffentlichten Beiträge sind urheberrechtlich geschützt. Das gilt auch für die veröffentlichten Gerichtsentscheide und Leitsätze, soweit sie von den Autoren oder den Redaktoren erarbeitet oder redigiert worden sind. Der Rechtschutz gilt auch gegenüber Datenbanken und ähnlichen Einrichtungen. Kein Teil dieser Web-Information darf ohne schriftliche Genehmigung des Verlages in irgendeiner Form – sämtliche technische und digitale Verfahren – reproduziert werden.