LAWINFO

Architektenrecht

QR Code

Bausummengarantie

Erstellungsdatum:
26.02.2015
Aktualisiert:
01.11.2022
Rechtsgebiet:
Stichworte:
Herausgeber:
Logo Partnerfirma
Verlag:
LAWMEDIA AG
Hinweis:
Diese Kommentierung war früher eine eigenständige Infowebsite und ist nun hier auf www.law.ch – unserer neuen Plattform für Recht, Steuern und Wirtschaft in der Schweiz zu finden.

Der ausgerechnete und auf Sicherheit bedachte Bauherr verlangt von seinem Architekten (Planer) eine Bausummengarantie:

Definition

  • Bausummengarantie (Höchstpreisgarantie)   =         Zusicherung des Architekten (Planer), wonach die Baukosten den genau bezeichneten Betrag nicht übersteigen würden

Grundlage

Rechtsnatur

  • Selbständiges, verschuldensunabhängiges Erfolgsversprechen

Qualifikation

  • Zusicherung
  • Übernahme des Kostenüberschreitungsrisikos durch den Architekten (Planer)

Unmissverständliches Garantieversprechen als Anspruchsgrundlage für den Bauherrn

  • Angesichts der Tragweite eines solchen Garantieversprechens verlangt die Rechtslehre ein unmissverständliches Garantieversprechen

Kein Bauhandwerkerpfandrecht garantierenden Architekten

  • Da der Architekt (Planer) nur die Bausumme garantiert, nicht aber Arbeit und Material verbaut, besitzt er kein Anspruch auf Eintragung eines Bauhandwerkerpfandrechtes

Überschreitung der garantierten Bausumme

Grundsatz

  • Der Architekt (Planer) kann sich weder mit dem Nichtverschuldens-Beweis exkulpieren, noch auf eine richterliche Schadenersatzreduktion gemäss OR 43 f. hoffen
  • Er hat dem Bauherrn allfällige Mehrkosten zu ersetzen

Ausserordentliche bzw. unvorhersehbare Ereignisse

  • Ob die Zusicherung vom Bauherrn beansprucht werden kann, wenn die garantierte Bausumme infolge aussergewöhnlicher bzw. unvorhersehbarer Ereignisse überschritten wird, ist im individuell konkreten Fall zu beurteilen
  • Höhere Gewalt

Weiterführende Literatur

  • SCHUMACHER RAINER, Die Haftung des Architekten aus Vertrag, in Gauch Peter / Tercier Pierre, Das Architektenrecht, 3. überarbeitete und ergänzte Auflage, Freiburg 1995, S. 234 f.

Weiterführende Informationen

Vorbehalt / Disclaimer

Diese allgemeine Information erfolgt ohne jede Gewähr und ersetzt eine Individualberatung im konkreten Einzelfall nicht. Jede Handlung, die der Leser bzw. Nutzer aufgrund der vorstehenden allgemeinen Information vornimmt, geschieht von ihm ausschliesslich in eigenem Namen, auf eigene Rechnung und auf eigenes Risiko.

Urheber- und Verlagsrechte

Alle in dieser Web-Information veröffentlichten Beiträge sind urheberrechtlich geschützt. Das gilt auch für die veröffentlichten Gerichtsentscheide und Leitsätze, soweit sie von den Autoren oder den Redaktoren erarbeitet oder redigiert worden sind. Der Rechtschutz gilt auch gegenüber Datenbanken und ähnlichen Einrichtungen. Kein Teil dieser Web-Information darf ohne schriftliche Genehmigung des Verlages in irgendeiner Form – sämtliche technische und digitale Verfahren – reproduziert werden.